Notice: Undefined variable: browser in /html/site/assets/cache/FileCompiler/site/templates/inc_functions.inc on line 798
Neubau Busbahnhof Kattowitz | Umstieg Richtung Zukunft | Projekte | Ausgabe 12 • April 2019 | Line Pipe Global

Line Pipe Global

Ausgabe 12 • April 2019

Neubau Busbahnhof Kattowitz

Umstieg Richtung Zukunft

Kattowitz vollzieht mit zahlreichen Investitionen den Wandel von einer Industriestadt hin zu einer lebenswerten, zukunftsgerichteten Metropole. Im Verkehrsbereich gehört auch der Neubau eines Busbahnhofs dazu. Mannesmann Line Pipe lieferte die Stahlrohre für die außergewöhnliche Dachkonstruktion.

 

Im Zuge der Umsetzung der 2015 verabschiedeten Stadtentwicklungsstrategie »Kattowitz 2030« wurden von der Stadtverwaltung Investitionen von strategischer Bedeutung definiert. Diese konzentrieren sich im Wesentlichen auf die vier Bereiche Lebensqualität, Stadtplanung, wirtschaftliche Entwicklung, Verkehr und Logistik.

Neue Verkehrsknotenpunkte zur Förderung nachhaltigen Verkehrs

Eine wichtige Rolle spielt dabei die Förderung eines nachhaltigen Verkehrs. Das Konzept des »Integrated Interchange Systems« sieht in Kattowitz mehrere neue Verkehrsknotenpunkte als Schnittstelle zwischen den Verkehrsmitteln Eisenbahn, Bus, Straßenbahn, Fahrrad und motorisierter Individualverkehr vor. Neben Park&Ride- und Bike&Ride-Parkplätzen entstehen neue Haltestellen, die im Personenverkehr für einen reibungslosen Wechsel zwischen Straßenbahn, Bus, Pkw und Fahrrad sorgen sollen. Ziel ist das optimale Ineinandergreifen der verschiedenen – möglichst nachhaltigen – Verkehrsmittel auf lokaler, regionaler, überregionaler, nationaler und internationaler Ebene.


Bindeglied Busbahnhof

Eine zentrale Rolle wird hierbei auch ein neuer Busbahnhof spielen. Er wird sich in Sichtweite des 2012 neu eröffneten Hauptbahnhofs mit dem ihm angeschlossenen Einkaufszentrum und mit direkter Anbindung an die Innenstadt befinden. Der Busbahnhof bildet dabei nicht nur die Schnittstelle zur Eisenbahn, sondern er verbindet Kattowitz auch mit dem rund 30 km nördlich gelegenen Flughafen, der bis dato nicht an das Streckennetz der polnischen Bahn angeschlossen ist. Die Bedeutung der Verbindung lässt sich gut an den Fluggastzahlen ablesen, die sich innerhalb von acht Jahren auf fünf Millionen Passagiere verdoppelt haben. Angeboten werden inzwischen Nonstop-Flüge zu 36 internationalen Destinationen, darunter London, Rom und Frankfurt am Main.

Visitenkarte des modernen Kattowitz

Der neue Busbahnhof wird damit für ankommende Gäste aus Nah und Fern zur repräsentativen Visitenkarte des modernen Kattowitz. Auf einer Gesamtfläche von 4.220 m² entstehen 15 überdachte Busterminals für den regionalen, überregionalen und internationalen Busverkehr. Hinzu kommen rund 130 Pkw-Parkplätze sowie überdachte Fahrradstellplätze. Das zweistöckige Servicegebäude für Reisende bietet Platz für Gastronomie, Presse und Gepäckaufbewahrung. Der Regionalverkehr wird im Erdgeschoss abgewickelt, die Service- und Wartebereiche für den internationalen Fernverkehr sind im oberen Geschoss untergebracht.

 

Abbildung: © www.katowice.eu


Die Möglichkeit, die Rohrlängen noch bis zwei Wochen vor Produktionsbeginn zu ändern, war ausschlaggebend für die Auftragsvergabe.Patryk Maciejewski, Salzgitter Mannesmann Stahlhandel Polen

 

300 t Stahlrohre für eine außergewöhnliche Dachkonstruktion

2018 begannen die Bauarbeiten, die bis Ende 2019 abgeschlossen sein sollen. Für die außergewöhnliche Dachkonstruktion lieferte Mannesmann Line Pipe über die Salzgitter Mannesmann Stahlhandel Sp. z o.o. in Słupca rund 300 Tonnen HFI-geschweißte Stahlrohre.

Patryk Maciejewski war der zuständige Verkaufsmitarbeiter beim Salzgitter Mannesmann Stahlhandel Polen und erläutert, wie es zur Beauftragung kam: »Unser Kunde wollte die für das gesamte Projekt benötigten Stahlbauteile aus einer Hand beziehen. Über den Konzernverbund der Salzgitter AG konnten wir auch die entsprechenden Stahlträger und benötigten Bleche liefern.«
Doch nicht nur das Gesamtpaket, auch die Flexibilität der Produktion überzeugte. »Die Möglichkeit, die Rohrlängen noch bis zwei Wochen vor Produktionsbeginn zu ändern, war ausschlaggebend für die Auftragsvergabe«, berichtet 
Maciejewski. Mannesmann Line Pipe lieferte die Stahlrohre der Abmessung 508,0 x 20,0 mm nach Fertigstellung an das weiterverarbeitende Stahlbauunternehmen Kersten Europe in Polen. Dort wurden die Rohre entsprechend der vorgegebenen Radien gebogen, bevor sie Anfang 2019 auf die Baustelle in zentraler Kattowitzer Innenstadtlage geliefert wurden. Die Fundamentarbeiten sind abgeschlossen, das Servicegebäude ist im Bau und die ersten Stahlstützen für die Dachkonstruktion stehen bereits. Ende 2019 soll der Busbahnhof seinen Betrieb aufnehmen. Dann ist auch hier der Umstieg Richtung Zukunft geschafft.


  »Kattowitz 2030«


Kattowitz bildet mit 300.000 Einwohnern das Zentrum der polnischen Metropolregion Silesia, zu der je nach Definition bis zu fünf Mio. Einwohner gezählt werden. Mit der Umsetzung seiner Strategie »Kattowitz 2030« vollzieht Kattowitz die Transformation von der Industriestadt hin zu einer zukunftsgerichteten Metropole. Internationale Großveranstaltungen wie die UN-Klimakonferenz 2018 oder die Welt-Anti-Doping-Konferenz 2019 sorgen auch im Ausland für Werbung. Allein das Finale der »Intel Extreme Masters«, die Gamer-WM der »Electronic Sports League«, lockte 2017 bereits 170.000 E-Sport-Interessenten nach Kattowitz.
Foto: © alamy.com


Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.